Rotorblattinspektion

 

Energieversorgung der Zukunft

Unsere Energieversorgung wird mehr und mehr auf erneuerbare Energien umgestellt, ein großer Teil dabei kommt aus der Windenergie. Die größten Windräder haben eine Rotorblattlänge von fast 100m Länge. Sowohl in der Fertigung als auch in der Wartung müssen die Rotorblätter von innen auf Fehler, wie Delaminationen, Risse, Fehler an Blitzschutzeinrichtungen etc. untersucht werden.

Untersucht bis in die Blattspitze

Die ersten 20-40% des Rotorblattinnenraumes kann ein Mensch erreichen, danach kann nur ein Kamerasystem die Untersuchung realisieren. Bei Blättern am Boden z.B. in Fertigung oder Reparatur, aber auch bei installierten Blättern, kann der Innenraum mit einem Fahrwagen bis zur Blattspitze untersucht werden. Bei installierten Blättern kann auch eine hängende Variante eingesetzt werden, wenn die Blätter auf 6 Uhr festgestellt werden.

Bei Fragen nehmen sie direkt kontakt mit uns auf +49 421 536735-0 / info@gullyver.de