Mobik

Mobiles Windensystem zur Bewirtschaftung von begehbaren Kanälen

Mobik

Das technische Beförderungssystem wurde neu konzipiert um begehbare Kanäle, die deutlich länger als üblich sind, sicher zu bewirtschaften.

Einsatzmöglichkeiten

Mobik dient zur Reinigung von Kanalsohlen, Videoinspektion von Kanälen und der bemannten Wartung und Sanierung von begehbaren Kanälen.

Sicherheit

Üblicherweise sollte alle 50-100m ein Rettungsweg in begehbaren Kanälen eingerichtet sein, damit die Feuerwehr im Notfall das Wartungspersonal bergen kann. Durch das neue Konzept kann das Wartungspersonal ohne die Feuerwehr auch bei längeren Strecken zügig aus dem Kanal geborgen werden. Die Funktionsweise des Beförderungssystems wurde mit der zuständigen Unfallkasse NRW und der Solinger Feuerwehr abgestimmt und ein sicheres Begehen, Warten und Sanieren von Großkanälen mit langen Schachtabständen ist unter Berücksichtigung der allgemeinen Unfallverhütungsvorschriften gewährleistet.

Wirtschaftlichkeit

Bei tiefen, begehbaren Kanälen ist eine Anordnung mit Einstiegsschächten alle 50-100m in der Umsetzung sehr aufwendig und verursacht hohe Kosten. Dies kann durch Mobik verhindert werden. Die Befahrung einer ca. 800m langen Strecke dauert etwa 30 Minuten.
 

https://www.bi-medien.de/umweltbau/artikel/rohrvortrieb/artikel-22563-ub-mobik-kanalinspektion-sammler-begehbar.bi

Bei Fragen nehmen sie direkt kontakt mit uns auf +49 421 536735-0 / info@gullyver.de