Wasserschlange Pan & Tilt

TV Inspektionssystem für Längen bis 2500m bei min. 70mm Durchmesser

Bestandteile

Ein Gullyver-Wasserschlangen-System besteht aus 2500m Lichtwellenleiterkabel auf einer automatischen Kabeltrommel, der Wasserschlange mit der Schwenkkopfkamera PTP50 und der GCC-Vision-Report-Software (optional WinCan) auf einem Notebook (nicht Bestandteil des Systems). In einem flexiblen Schlauch sind Batterien zur Energieversorgung und die Elektronik zur Signalanpassung untergebracht.

Sensoren

Die wichtigste Komponente ist die Wasserschlange mit dem unveränderten Kamerakopf PTP50 vorne und einem Hydrophon dahinter. Diese Kombination aus zwei Sensoren - Kamera und Hydrophon - erlaubt die manuelle Korrelation zweier physikalisch vollständig unabhängiger Sensoren zur Detektion und Lokalisierung von Leckstellen in Druckleitungen.

Einsatz

Die Wasserschlange ist für den Einsatzbereich DN60 bis DN300 einsetzbar. Sie besitzt keinen Antrieb, sondern wird mittels eines Seils oder eines Fallschirms bzw. Molchs durch die Rohrleitung gezogen.

Software

Die in der Kabeltrommel integrierte Kontrolleinheit kommuniziert über ein USB-Kabel mit der GCC-Software auf einem Standard-Notebook. Die GCC-Software stellt neben einigen Makrofunktionen zur Systembedienung und einem vollständigen Überblick über den Systemzustand auch einen Videorekorder, Einzelfotos und optional eine einfache, mehrsprachige, sehr flexible Reportfunktion zur Verfügung. Als Bediengeräte werden ein kabelloser Xbox-Controller oder optional ein Tischbedienfeld verwendet.

Downloads

Presse
Datenblatt
Handbuch
Daten & Software
3R_Artikel_Gullyver_9_2019_Seite_052-054.pdf

Bei Fragen nehmen sie direkt kontakt mit uns auf +49 421 536735-0 / info@gullyver.de